Angebot
Schlosserhof Ferienwohnungen

Zu jeder Jahreszeit die richtige Sportart.

Hier ein paar Tipps.

loader
 

Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee

Traditionelles, modernes und vielseitiges Wintersportgebiet
Nur eine Autostunde entfernt von München erwartet Sie das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee mit seinen traumhaften Pisten. Mit 25 abwechslungsreichen Pistenkilometern ist das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee ein Eldorado für Skifahrer und Snowboarder.

Die Wintersportregion besteht aus den beiden Gebieten um die Berge Stümpfling und Taubenstein. Ein kostenloser Pendelbus verbindet die beiden nur 5 Minuten entfernten Talstationen. Der Einstieg in das Gebiet um den Stümpfling erfolgt auf der Schlierseer Seite über Spitzingsee mit der Stümplingbahn und vom Tegernseer Tal aus über Rottach-Egern mit der Suttenbahn - beides moderne, kuppelbare

4er-Sesselbahnen mit Wetterschutzhauben. Der Burton Snowpark am Nordhanglift zählt in der Snowboarder Szene bereits zu den Top 3 in Deutschland. Die Bahnen und Lifte um Stümpfling und Taubenstein bringen die Gäste schnell und sicher auf die bestens gepflegten Pisten. Seit letztem Winter versorgen moderne Beschneiungsanlagen die beiden Hauptabfahrten Stümpfling und Sutten zusätzlich mit Schnee und garantieren Schneesicherheit von Ende November bis März.  An der Stümpflingbahn wurde ein neues Kinderareal, der Kids-Park eingerichtet.

Als Geheimtipp unter den Skifahrern gilt der Taubenstein. Variantenreiche und anspruchsvolle Pisten laden sportliche Fahrer zu ungestörten Schwüngen ein.

Professionelle Ski- und Snowboardschulen bieten ein umfangreiches Kursangebot sowie den Verleih von moderner Skiausrüstung un den passenden Service. Im Rahmen eines Massnahmenpakets zum Thema Sicherheit im Schnee wird unter dem Motto "Mit Sicherheit viel Spaß" ein kostenloser Helm- und Protektorenverleih angeboten.

Zum Einkehrschwung laden gemütliche Berghütten und Gaststätten.


Quelle: www.alpenplus.com

 

Feierabendskifahren

an der Stümpflingbahn

Die neue Flutlicht-Anlage an der Stümpflingbahn gehört mit 2,5 km Pistenlänge, perfekt ausgeleuchtet und immer frisch präpariert, zu den modernsten in Deutschland. Jetzt kann man das Feierabend-Vergnügen jeden Donnerstag und Freitag von 18.30 bis 21.30 Uhr genießen. Der Mittwochabend ist für exklusive Firmenevents, Skirennen, Gruppen- oder Vereinsveranstaltungen buchbar. Rund um das abendliche Skivergnügen bieten die Skischul- und Gastronomie-Partner am Stümpfling viele tolle Extras an. Die Skischule Martina Loch bietet spezielle Abendskikurse (mit Voranmeldung) sowie Skiverleih und –service für Kurzentschlossene an. Zu einem gemütlichen Einkehrschwung laden an der Bergstation die Jagahütt’n und unten im Tal das Basislager der Lyra-Alm ein. Zum Après Ski trifft man sich in der „Tanzbar neues Spinnradl“ in der Taubensteinbahn.

Quelle: www.alpenplus.com

 

Winter auf dem Wallberg

Rodelspaß auf einer der längsten Winterrodelbahnen

Das 6,5 km lange Rodelvergnügen auf der Naturrodelbahn am Wallberg ist ein ganz besonderes Erlebnis - vor allem für Familien. 

Streckenlänge: 6,5 km
Höhenunterschied: 825 m

Dauer der Rodelpartie: ca. 30 Minuten

Schlittenverleih an der Talstation
Rodelspaß für jung und alt, Familien, Gruppen, Schulklassen

Das Rodelvergnügen beginnt unterhalb des Wallberg-Panoramarestaurants in 1.620 m Höhe und führt dann über insgesamt 6,5 km und 825 erlebnisreiche Höhenmeter zur Wallbergmoosalm. Weiter geht's dann hinunter zur Talstation der Wallbergbahn in Rottach-Egern. Die Rodelstrecke führt über einen anfangs schmalen Weg kurvig bergab. Ab Wallbergmoos (1.117 m) bis hinunter zur Talstation der Wallbergbahn in Rottach-Egern wird die Rodelbahn breiter. Die bisherige Haarnadelkurve beim Wallbergmoos wurde entschärft und ist problemlos zu bewältigen.

Die Strecke wird regelmäßig maschinell präpariert, dennoch sollte man die Geschwindigkeit immer dem Fahrkönnen, der eigenen Kondition und den jeweiligen Bedingungen anpassen. Für Kleinkinder und Babys ist die Rodelbahn nicht geeignet. Die Benutzung der Rodelbahn ist kostenlos und geschieht auf eigene Gefahr.Für die Bergfahrt mit der Wallbergbahn gelten alle Saison- und Mehrtageskarten der Alpen Plus Partner.

Quelle: www.alpenplus.com

 

Langlaufen & Skaten
Das winterliche Naturerlebnis

Bei über 100 Kilometern gespurter Schneefreude kann man das Wort „Langlauf“ getrost ernst nehmen. Aufgrund der sicheren Schneelage und reizvollen Landschaft ist die Wintersportregion Tegernsee bei klassischen Langläufern wie Skatern sehr beliebt und äußerst empfehlenswert. Im Winter verwandelt sich die Ferienregion in eine Märchenlandschaft, wie sie im Bilderbuch nicht besser zu sehen sein könnte und ist eine der schönsten Gebiete zum Langlaufen in Oberbayern. Durch romantische Täler, vorbei an
verschneiten Baumwipfeln und Feldern, hinauf auf reizvolle Höhenwege geht es für die Sportler auf gepflegten Loipen kilometerlang durch den glitzernden Schnee.

Verschiedene Streckenmöglichkeiten sorgen für die nötige Abwechslung von leicht bis schwer an den Ortschaften Kreuth, Gmund, Rottach-Egern und Bad Wiessee sowie atemberaubende Aussichten auf Berge, Wasser und Dörfer. In Kreuth führt das Loipennetz sogar bis an die Grenze der österreichischen Nachbarn und Nachteulen ziehen ihre Runden von 18-21 Uhr auf den beleuchteten Loipen im Ortsteil Brunnbichl und in Bad Wiessee.

Quelle: www.tegernsee.com, Tegernseer Tal Tourismus

 

Skitouren
Der Reiz unberührter Natur

Kolossal wie die Berge zeigt sich die Vielfalt für Skitourengeher in der Alpenregion Tegernsee - Schliersee. Ein Gefühl der Freiheit und tiefer Naturverbundenheit überragt auf dem Weg durch den Pulverschnee.
Die Luft ist rein und belebend, der Weitblick einzigartig. Genießen Sie leichte bis anspruchsvolle Aufstiege und herrliche Abfahrten ins Tal!

 

Winterwandern
Winterliche Entschleunigung

Knirschender Schnee begleitet auf dem Weg durch verschneite Gadertaler Weiten. Das Winterwandern beruhigt, ist fast schon meditativ für den Geist. Während der Blick an der wundervollen Bergwelt der Voralpen hängen bleibt, belebt die Bergluft das Gemüt. Beim Marsch mit den Schneeschuhen rückt die Natur ein Stück weit näher. Schritt für Schritt geht es durch unberührte Wälder und Tiefschnee. Haben hier wirklich Feen und Hexen gewohnt? Alles gut möglich. Denn irgendwie, nach diesem winterlichen Aktiverlebnis, fühlt man sich selbst als Held der Berge.

Heilklimawandern und Walken am Tegernsee  

Heilklima Wandern

Wandern in reinster Luft.

Wie war das doch gleich noch mal: „Das Wandern ist des Müllers Lust…“? Richtig: Doch nicht nur dessen, immer mehr Menschen entdecken ihre Leidenschaft für das Wandern und Bergsteigen. Egal, ob alleine oder mit Kind und Kegel – wer Freude am Wandern hat und etwas für sein Wohlbefinden tun will, findet am Tegernsee eine wahre Goldgrube an Bergschätzen. Gesundheit liegt am Tegernsee förmlich in der Luft und die beste davon ist bekanntlich auf dem Berg zu finden. Seit 2007 kann der Tegernsee mit einem Heilklimapark aufwarten: Für Gesundheitsbewusste gibt es 27 Heilklimawanderstrecken und 15 Nordic Walking Routen, die eine Kombination aus Natur und Bewegung versprechen. Wenn das mal kein Grund ist, dem Tegernsee einen Besuch abzustatten!

Quelle: www.tegernsee.com, Tegernseer Tal Tourismus

Biken - hoch über dem Tegersee mit Panoramablick  

Mountainbiken & Radeln

Hier sind Sie im Paradies.

Keine Frage. Der Tegernsee hat Suchtpotential, zumindest was den Radsport anbelangt. Wer einen Ausflug oder Urlaub in die Region plant und sportlich unterwegs sein möchte, der sollte sein Fahrrad unbedingt einpacken. Begeisterte des naturfreundlichen Radsports finden in der Tegernseer Bergwelt nämlich Mountainbike-Touren für jeden Anspruch und mit der Aussicht auf ein atemberaubendes Panorama. Ob Anfänger oder Profi – am Tegernsee entdeckt jeder Mountainbiker garantiert seine Lieblingsstrecke inmitten einer einzigartigen Naturkulisse.

Nur eines sollte man vor lauter Höhenrausch nicht vergessen: Auf die Beschilderung zu achten und auch sonst Rücksicht auf die Natur und ihre Bewohner zu nehmen.

Tipp: Im Sommer findet am Tegernsee das Mountainbike Festival statt, das jedes Jahr zahlreiche Profi- wie Genussbiker magisch anzieht.

Während es bei den Mountainbikern vor allem um den Ehrgeiz geht, einen Höhenmeter nach dem anderen zu ertreten, haben Tourenradfahrer ganz andere Ziele vor Augen. Hier steht vor allem das gemeinschaftliche Erleben an der frischen Luft im Vordergrund, das man durch eine gemütliche Einkehr oder Brotzeit auf der Pausenbank am Wegesrand noch bereichern kann. Dichte Wälder, munter gurgelnde Bäche, traditionelle Gasthöfe und nicht zuletzt der blau schimmernde Tegernsee locken Naturliebhaber in den Sattel und machen die Gegend zu einer wahren Schatztruhe auch für Familien und Anfänger.

Interaktive Regionskarte & Tourenplaner:

Klicken Sie hier, um zur interaktiven Regionskarte zu gelangen.

Quelle: www.tegernsee.com, Tegernseer Tal Tourismus

eBiken am Tegernsee – Entspannt die Natur genießen  

E-Biken

Entspannt radeln am Tegernsee

Wer am Tegernsee Radfahren will, ohne mit voller Kraft in die Pedale zu treten, der kann: E-Bike heißt das Zauberwort. Der neue Trend auf dem Radmarkt ist für all diejenigen die optimale Alternative zum Abstrampeln, die zwar gerne radeln, aber die Anstrengungen des Mountainbikefahrens doch lieber aussparen. E-Bikes sind elektroangetriebene Fahrräder, die die Muskelkraft der Radler bei Bedarf unterstützen. Von einem Moped zu sprechen, wäre grundlegend falsch, da sehr wohl eigenes Zutun erforderlich ist. Doch das Treten wird maßgeblich unterstützt, und der Ausflug damit um einiges entspannter. Statt sich darum zu kümmern, wie man die nächsten Meter am besten seine Kräfte einsetzt, kann man sich mit einem E-Bike voll und ganz auf die malerische Landschaft konzentrieren und macht nebenbei dennoch Sport.

Interaktive Regionskarte & Tourenplaner:

Klicken Sie hier, um zur interaktiven Regionskarte zu gelangen.

Quelle: www.tegernsee.com, Tegernseer Tal Tourismus

Wandern - ein Erlebnis am Tegernsee  

Wandern

Das Erlebnis im Tegernseer Tal.

Wenn Sie in Oberbayern wandern wollen, dann sind Sie am Tegernsee absolut richtig. Am Tegernsee können Sie auf ca. 200 Kilometer markierten Wegen unbeschwert wandern. Darunter leichte Wanderlehrpfade und Wanderwege, sowie anspruchsvolle Bergtouren. Ein Muss für jeden Gipfelstürmer sind der 1.722 Meter hohe Wallberg bei Rottach-Egern und der Hirschberg mit 1.686 Meter in Kreuth. Insgesamt locken 26 Wandertouren, die alle durch die Bilderbuch-Landschaft führen. Urige Hütten und Gasthöfe laden Sie zur Rast und zünftigen Brotzeit ein.
Noch immer der Geheimtipp zum Wandern in Oberbayern ist die Region um den Tegernsee auch für Kletterer. Denn in der sanft-hügeligen Voralpen-Landschaft versteckt sich durchaus so mancher Felsen, der bezwungen werden möchte.

Interaktive Regionskarte:

Klicken Sie hier, um zur interaktiven Regionskarte zu gelangen.

Quelle: www.tegernsee.com, Tegernseer Tal Tourismus


Aktuelles Aktuelles | Newsletter Angebote | Reservierungsanfrage Reservierung | Kontakt Kontakt | Impressum Impressum | Home Home
Bilder Galerie   Unsere Themen im Überblick   Partner Gastgeber
 
 
   
Tourismusverband   Abwinkler Gastgeber   Tegernsee Card   Der Tegernsee  
Seerose - Ferienwohnungen**** am See | Familie Buchberger | Seerosenweg 6 | D-83707 Bad Wiessee | Tel. +49 (0)8022 7041500 | eMail: info@seerose-am-see.de